Willkommen!
sprachschule

Sprachen lernen auf Reisen - in nur fünf Schritten

Teil 3: Kontakt mit den Locals

Aus unserem letzten Blogeintrag ging hervor, dass der erste Versuch, in einer Fremdsprache zu kommunizieren oftmals in einer Patsche enden kann. Was ist dagegen zu tun?

6149884777 3c76cf5f34 o

Natürlich ist es immer am einfachsten, wenn man auf englischsprachige Mitreisende oder auf sogenannte „Expats“ trifft, mit denen man einfacher kommunizieren kann. Jedoch bietet sich hier keine „Challenge“ und man ist sehr schnell dazu verleitet, nur noch Englisch zu sprechen und die Landessprache rückt beinahe vollständig in den Hintergrund. Aus diesem Grund sollte man auf Reisen, wenn irgendwie möglich, den Kontakt zu den Einheimischen suchen. Die Unterkunft kann dabei eine Hilfe sein, aber auch einfach die eigene Offenheit anderen Leuten gegenüber. Je nach Land und Kultur sind die Locals sehr willig, Kontakt aufzunehmen und ein Gespräch anzufangen, sei es um touristische Tipps und Tricks zu verraten, oder um ganz einfach nach dem Hintergrund zu fragen. Mit den heutigen sozialen Medien ist man dann nur noch zwei Schritte davon entfernt, in Kontakt zu bleiben und sich ein zweites, drittes oder xtes Mal zu treffen – die perfekte Gelegenheit, um die Sprache zu üben! Erfahren Sie nächste Woche bei uns, wie man sich die heisse Quelle der Locals zunutze machen kann!

Tags: Sprachen,, Sprachen lernen,, Reisen,, inlingua Blog,, Blogserie,